zum Inhalt springen
Angebote des Instituts für Anwaltsrecht

Seit dem 1.8.2022 müssen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte nach § 43f BRAO der Rechtsanwaltskammer spätestens ein Jahr nach der Zulassung den Erwerb von Berufsrechtskenntnissen im Umfang von mindestens zehn Zeitstunden nachweisen. Der Erwerb der Kenntnisse ist in einem Zeitraum von bis zu sieben Jahren vor der Zulassung möglich. Die gesetzliche Pflicht aus § 43f BRAO adressiert den Befund, dass zuvor viele Berufsangehörige bei Beginn ihrer Berufstätigkeit über keine hinreichenden Kenntnisse ihrer beruflichen Rechte und Pflichten verfügten.

Das Institut für Anwaltsrecht engagiert sich in verschiedener Form in Berufsrechtsschulungen nach § 43f BRAO:

  • Internes Angebot - Vorlesung Berufsrecht / "Einführung in den Anwaltberuf"
  • Virtuelles Angebot - Digitaler Anwaltslehrgang zum Berufsrecht (demnächst)
  • Externes Angebot - Berufsrechtsschulungen in Zusammenarbeit mit dem Kölner / Düsseldorfer Anwaltverein
  • Externes Angebot - In-House Schulungen zum Berufsrecht für Kanzleien und Unternehmen